Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Diesen und weiteren Katzen konnten wir bereits eine Stimme geben.

Wir kümmern uns um verwahrloste, zurückgelassene, nicht mehr geliebte bzw. aus diversen Gründen abgegebene Katzen.

Wir bieten unseren Schützlingen eine Rundumversorgung - von tierärztlichen Behandlungen bis zur Vermittlung.

Wir begleiten die Menschen, die einer unserer Samtpfoten einen Platz in ihrer Familie  schenken möchten.

 

 

 

Die Entstehungsgeschichte von Katzenstimme Rheinstetten e.V. ist eigentlich die Geschichte von Chico.

Daher darf er selbst erzählen……

Hallo, mein Name ist Chico.

Im wurde im August 2011 geboren…GUCKGUCK! . Kurz danach bin ich mit Mama und meinen Geschwistern eingefangen worden. Wir wurden in so ein überfülltes „Hotel“ gebracht. Alles voller Katzen… und es stank fürchterlich. Da waren einige ganz übellaunige meiner Art dabei…. Aber hey, ich war jung und hab das alles nicht so ernst genommen. Nach und nach wurden meine Geschwister in so ne Box gesteckt und waren dann auf nimmer wiedersehen verschwunden. Und dann kam ein Engel – sie hieß Yvonne. Die hat auch mich in so ne Box gesteckt und mit nach Hause genommen. Ich sag euch, ich wollte schon meine Geschwister wieder begrüßen, aber deren Box ging wohl nen anderen Weg. Also bei Yvonne gab es außer mir, auch einige meiner Art. Aber es war alles sauber, gab viel zu spielen und für jeden ausreichend zu essen. Das war ein Spaß sag ich euch. Sie nannte sich Pflegestelle, was auch immer das ist, aber gepflegt gespielt und gegessen haben wir alle immer zusammen, bestimmt daher…

Dann kam Besuch. Das mochte ich sehr. Die sagten alle immer ich sei sooooooo ein süßer Räuber. Mit nur einmal auf dem Rücken wälzen und schnurren, konnte ich JEDEN um den Finger wickeln. Aber die beiden Besucher haben sich mal richtig in mich verknallt.

Ein paar Wochen später ging es wieder in die Zauberbox und kam in meinem jetzigen Zuhause an. Und auch hier war ich nicht alleine. Milo, der eine Kollege – ich sag immer Hippie, weil er so langes Fell hat (nichts für Ungut Milo), wurde auch hierher gezaubert. Somit war mir in meinem neuen Hotel wenigstens jemand bekannt. Hippie- äh Milo ist jetzt nicht sooooo der Spieler. Eher bissl versnopt, wenn ihr mich fragt. Naja, ich hab mich drum gekümmert, dass es den Dosis nicht langweilig wird. Ihr wisst ja, die müssen beschäftigt sein…

Im Jahr 2013 kam die Yvonne und brachte 8!!! Sogenannte Pflegekatzen. Die sollten hier in seperaten Räumen auch gepflegt essen und spielen dürfen. Ich sag euch das war ein ganz neuer Duft hier im Haus. Nun ja uns hat das weniger tangiert. 7 von den Pflegis sind auch wieder in die Zauberbox gekommen und waren weg. Aber 1 so kleines Püppchen sauste plötzlich bei uns mit rum. Calida nennen sie es. Na toll, zack plopp und schon biste Onkel!

Auch Madame Calida haben Milo und ich großgezogen und auf alle Gefahren vor allem beim Freigang hingewiesen. Man, da fällt mir ein, das war was… Wie oft Milo und Calida mich gerufen haben um sie vor den Nachbarsmiezen zu verteidigen… da habe ich mal spontan noch nen Wachstumsschub machen müssen. Und, wie man es anfängt… ihr könnt euch vorstellen, dass ich auch heute noch der einzige bin, der die Nase hinhält und verschrammt ist. Nun denn… Das Los des Stärksten eben.

Ja, seither kam es immer mal wieder vor, dass unsere Dosis scheinbar nicht ausgelastet genug waren, und immer wieder kamen Pflegis. AAAAABER die sind bis auf dieses Jahr auch alle wieder ausgezogen.

Derzeit belegen die Pflegis mehrere Räume in diesem Haus. Unser Glück, dass die Dosis auch immer mal was an- und umbauen wenn sie nicht ausgelastet sind, so bekommen auch wir immer interessante neue Gestaltungen und Plätze.

Wie ihr seht, langweilig wird es hier nicht. Also derzeit schätze ich nicht mal mehr für unsere Dosis. Ach ja, wo war ich stehen geblieben. Im Sommer diesen Jahres haben wir noch eine Frau Hippie dazu bekommen. Sie hat auch so langes Fell wie Milo, aber viel kürzere Beine (hihi). Diese Frau Hippie wird Gina-Lisa genannt. Sie war zu Anfang ganz komisch. Hatte sogar Angst vor den Dosis… Ich sag euch, bin froh dass Milo da so eine soziale Ader hat und sich ihrer angenommen hat. Es ist schon viel besser geworden. Das wäre nichts für mich gewesen, Therapeut bin ich ganz und gar nicht.

Ich alias Chico der Bodyguard. Milo der Therapeut, Calida das Goldmädchen und Gina-Lisa hat ne Art an sich… Die ist so geschickt und lässt sich so selten anfassen, dass alle immer total stolz und froh sind wenn es mal klappt. Ich sags euch – eine Diva.

Von allem etwas. Somit würde ich sagen sind wir vollständig und es darf jeder Pflegi wieder mit der Zauberbox davon reisen.

Seit Juli 2017 haben sie sich jetzt einen anderen Namen anstatt Pflegis ausgedacht…

Katzenstimme Rheinstetten e. V.,

So, das wars nun mal. Ich bin nämlich auch wie gesagt, ein Bodyguard und kein Autor.

 

Miau und Ciao Chico

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?